flyBB Logo

Freizeitalternative

VIELSEITIGE FREIZEITALTERNATIVE

Letztlich ist die Allgemeine Luftfahrt auch aus der Freizeit vieler Menschen nicht wegzudenken. Ob Touristen bei einem Rundflug ein atemberaubendes Panorama aus der Luft genießen wollen oder man sein Haus von oben fotografieren möchte, erfahrene Piloten stehen für diese Aufgabe bereit. Noch heute lassen sich viele Menschen vom Fliegen genauso begeistern wie vor 100 Jahren. Jedes Wochenende verbringen Tausende Menschen ihre Freizeit auf einem der rund 600 deutschen Verkehrslandeplätze, Sonderlandeplätze und Segelfluggelände. Der eine fliegt selbst, der andere steht fasziniert am Flugplatzzaun oder folgt dem Treiben von der Terrasse des Flugplatzrestaurants.

Die große Verkehrsluftfahrt entspricht dem Omnibus und dem LKW auf der Straße. Unsere Allgemeine Luftfahrt ist dagegen die ganz individuelle Komponente unseres Luftverkehrs, die allen Bedürfnissen, ob privat oder gewerblich, gerecht wird. So ist es kein Wunder, dass sie auch die weitaus größere Zahl an Luftfahrzeugen stellt.

Ein paar Zahlen: Von 12.557 motorgetriebenen Luftfahrzeugen, die im Jahr 2013 im deutschen Luftfahrzeugregister eingetragen waren, sind gerade einmal 758 Verkehrsflugzeuge mit mehr als 20.000 kg max. Abflugmasse. Der Rest, immerhin 94 %, gehört zur Allgemeinen Luftfahrt. Doch das ist noch lange nicht alles, was fliegt. Hinzu kommen die reinen Sportgeräte der Luft, nämlich Ultraleichtflugzeuge, Tragschrauber, Ballone, und Segelflugzeuge, die nochmals mit weiteren rund 13.000 Luftfahrzeugen den Himmel bevölkern.