flyBB Logo

Cottbus/Neuhausen

Verkehrslandeplatz Cottbus/Neuhausen

Die Flugplatzgesellschaft Cottbus/Neuhausen mbH wurde im Jahre 1991 mit dem Ziel gegründet, den ehemaligen Flugplatz der Gesellschaft für Sport und Technik als Landeplatz (EDAP) für den allgemeinen Verkehr zu entwickeln. Der Verkehrslandeplatz soll in Zukunft die Erschließungsfunktion für den Süden Brandenburgs übernehmen.
 
 


 
 

Geschichte

1935: Flächenkauf durch den Magistrat von Cottbus zur Anlage eines Flugplatzes als Alternative für den durch die Wehrmacht genutzten Flugplatz Cottbus.

1936: Planung eines Verkehrslandeplatzes für Cottbus erste Segel-und Motorflüge durch die Ortsverbände der NSFK

1938: Übernahme durch die Wehrmacht.

Sept. 1939 – Okt. 1944: Neuhausen ist Arbeitsplatz der Flugzeugführerschule FFS A/B 3 in Guben

bis 1945: Ausbau zum Einsatzflugplatz der Luftwaffe

1944 – Februar 1945 nutzen die Focke-Wulff-Werke in Cottbus den Flugplatz zum Einfliegen ihrer Flugzeuge FW-190 und zur Justage der Bordwaffen

am 16.01.1945 werden bei einem Luftangriff amerikanischer Begleitjäger der 8. USAF 14 abgestellte Flugzeuge zerstört zum Ende des Krieges Besetzung des Flugplatzes durch sowjetische Truppen.

1949: Abzug der sowjetischen Truppen, Sprengung aller Flugplatzanlagen

1952: Gründung der Gesellschaft für Sport und Technik (GST)

1953: Übernahme des Geländes durch die GST und Beginn des Ausbaus zum Zentrum für die Flug – und Fallschirmsprungausbildung

August – Oktober 1954: Bau der ersten Segelflughalle

1962-1964: Bau einer modernen Halle mit Werkstattbereich und Tower

bis 1990 Leistungszentrum der DDR für den Motorkunstflug und Präzisionsflug (Ralleyflug)

1989: Auszeichnung des Flugplatzes durch die Internationale Flugsportförderation (FAI) mit dem „Diplome d´ Honneur“

1991: Rückführung des Geländes und der Immobilien in den Besitz der Stadt Cottbus und Entwicklung zum Verkehrslandeplatz.
 
 


 
 

Gründung der Flugplatzgesellschaft Cottbus / Neuhausen mbH

1996-1999: umfangreiche Modernisierungs-und Instandhaltungsmaßnahmen

Abriss der alten Tankstelle
Sarnierung aller Abstellhallen
Einbau einer Ölheizung
Neubau einer Tankstelle mit Tankplatte

1999: Übernahme des Flugplatzes durch die Stadtwerke Cottbus GmbH

Dezember 1999: Vorstellung eines neuen Konzeptes zur Entwicklung des Verkehrslandeplatzes als multifunktionelles Zentrum

Mitte 2000: Eröffnung des Änderungsplanfeststellungsverfahrens zur Drehung der Start-und Landebahn und des Verfahrens zur Bestätigung des Teilflächennutzungsplanes

Januar 2007: Nach vielfältigen Umbaumaßnahmen und der Renovierung wird die neue Flugschule in Betrieb genommen. In der neuen Außenstelle des Flug-Center Milan beginnen die ersten beiden Flugschüler die theoretische und praktische Ausbildung.

September 2007: Genehmigung zur Drehung des Bahnsystems auf die neue Start- und Landerichtung 29/11, damit wird die bisherige Sart- und Landerichtung 27/09 und 18/36 außer Betrieb genommen.

2009: Übernahme der Betriebsgesellschaft und der Immobilie durch die Gemeinde Neuhausen/Spree

2012: Inbetriebnahme einer Solaranlage auf dem Flugplatz
 
 


 
 

Wirtschaft

AEROHELI International GmbH & CoKG

Man muss nicht lange überlegen, hier geht´s um Hubschrauber. Vielseitig einsetzbar können sie fast alle Wünsche erfüllen. Wenden Sie sich vertrauensvoll an die Mitarbeiter und Piloten dieser Firma, sie fliegen nicht nur Bälle in Fußballstadien.

Seit Anfang der 1990er Jahre operiert die Firma, ehemals unter dem Namen „Heli Flight Cottbus GmbH & CoKG“ vom Flugplatz Neuhausen aus. Inzwischen betreibt sie auch eine Außenstelle in Dresden. Die Firma AEROHELI International GmbH & Co.KG ist auch Flugschule gemäß EASA/FCL.

Telefon +49 (0) 35605 – 429810

Angebot: Servicecenter für Robinson-Hubschrauber
Wartung und Instandhaltung der Muster R-44 und R-22 und deren Baureihen

Guimbal Servicecenter

Wartung und Instandhaltung Eurocopter AS-350

Instandhaltungsbetrieb nach JAR Part 145 DE.145.0219
Mitglied des BBAL

Personentransporte, Geschäftsflüge

• Abholung von jedem Ort
• Arbeitsflüge
• Pipeline -und Freileitungsüberwachung,
• Aussenlastflüge bis 1.200 kg,
• Waldbrandüberwachung und -bekämpfung
• Land- und Forstwirtschaft
• Film- und Fotoflüge
• Hubschraubervermietung
• Ausbildung zum Hubschrauberpiloten oder -lehrer
• Lizenzerhaltung, Checkflüge
• Rundflüge
• Veranstaltungen, Firmenjubiläen, Geburtstage
• Geschenkgutscheine

CAMO+ DE.MG.365EG, ATO nach EASA/FCL, AOC D-365 EG
 
 


 
 
h3>Flug-Center Milan

Das Flug-Center Milan besteht als Luftfahrtunternehmen seit 1998 am Flugplatz Kamenz. Seit 2006 besteht am Flugplatz Neuhausen die Möglichkeit, die Erfahrungen der gestanden Flieger in Ausbildung, Weiterbildung und Charter zu nutzen. In den neu gestalteten und modern eingerichteten Räumlichkeiten der Außenstelle Neuhausen werden Sie kompetent und zuverlässig betreut. Sprechen und fliegen Sie mit uns.

Ansprechpartner:

Flugleitung des VLP Neuhausen (Herr Straßburg oder Gabriel)
Telefon: + 49 (0) 35605 – 261 (innerhalb der Öffnungszeiten des Flugplatzes)

E-Mail: info(at)flughafen-cottbus.de

Angebot: Luftfahrtunternehmen

• ATO (Flight Training Organisation) nach JAR/FCL
• Charterflüge
• Rundflüge, Fotoflüge, Fluglehrerflüge usw.
• Ausbildung zum PPL-A nach JAR/FCL, Ausbildung zum Luftsportgeräteführer – Ultraleichtflugzeug
• Nachtflugausbildung, Kunstflugberechtigung, Zweimotrating, Typeratings (z.B. AN-2, C-207)
• Flugfunksprechzeugnisse BZF I/II, AZF
• Flugzeugvermietung

Charter

Die Grundlage für die Nutzung eines Luftfahrzeuges bildet ein mit dem Flug-Center Milan abgeschlossener Mietvertrag. Flugzeiten verstehen sich brutto, nass, Blockzeit (Flugzeit + 4 Minuten)
In allen Preisen sind für Bar- und Kartenzahler 5,00 € Skonto eingerechnet, bei Rechnungslegung kann dieser Skonto nicht gewährt werden.

Bei Blockabnahme Rabatte entspr. Vereinbarung
C-172, C-150, PC-92 (z.Z. in Neuhausen)

www.flugcentermilan.de
 
 


 
 

Kontaktdaten Verkehrslandeplatz Cottbus/Neuhausen

Flugplatzgesellschaft Cottbus/Neuhausen mbH
Am Flugplatz 3
03058 Neuhausen
Telefon: +49 (0) 35605 – 261
E-Mail: info(at)flughafen-cottbus.de
www.flughafen-cottbus.de

CODE

EDAP

  • Technische Daten
  • Standort:

    52°11′50″N 14°35′8″E

  • Baujahr:

    1947

  • Kapazität:

    Sonderflugplatz

  • Größe:

    200n ha

  • Link:

    Zur Homepage